Steinackershof
Am Niederrhein
"Once-a-year"Blog
On the road ...
On the road again ...


Natuerlich nutze ich die Zeit in den USA, um auch kleinere Reisen an den Wochenenden vorzunehmen. Die erste Erkundung fuehrten meinen Kollegen Thorsten und mich nach Memphis.


Die Eingangsbruecke über den Missisippi...

Das Wahrzeichen der Stadt ist eine Pyramide....wer haette das gedacht. Im Innern befindet sich uebrigens ein Veranstaltungszentrum mit 20000 Sitzplaetzen...

Downtown Memphis wirkt zumindest auf manchen Bildern ueberaus idyllisch.

SkylineEin paar Hochhaeuser gibts auch...

Sind denn auch Wuppertaler ausgewandert? Diese Schwebebahn faehrt ganze 90 Sekunden auf Mud Island, eine Missisippi Insel auf der Veranstaltungen sind. Dem ein oder anderen Kinogaenger und -kenner wird sie vielleicht bekannt vorkommen. Tom Cruise hat in "Die Firma" eine Fahrt gemacht, verfolgt von einem Killer (oder so...).

Wirr-warrHier nur ein kleines Beispiel wunderbarer Strassenbaukunst. Und das ist nicht irgendwo ausserhalb. Im Ruecken steht direkt die Pyramide. Das ist sozusagen der Parkplatz davor.

Bealstreet... Touristen und Ausgangsstrasse mit vielen Pubs und Clubs, in den Livemusik gespielt wird.

3 Damen vom GrillDie drei Damen waren bei der Memphisreise auch von der Partie. Hutshow war gerade in Memphis eine grosse Sache. Da wollte ich, wie man unten sehen kann, auch mitmischen.



Klar... wer in Memphis unterwegs ist, der sollte auch einen kurzen Abstecher zum Elvis-Presley-Boulevard machen und dem Mekka eines treuen King-Fans "Graceland" einen Besuch abstatten.

Elvis sein Schuppen...Kam mir auf Bildern immer viel größer vor... Gracland ist jedoch nach heutigen amerikanischen Verhältnissen ein recht kleines Haus.

Elvis sein HinterhofAuch von hinten wirkt das Haus nicht sehr pompös.

Entweder er liegt hier "Six feet under" oder betreibt eine Eisdiele in Wisconsin!Frische Blumen jeden Tag...

War wohl ein ziemlich harter Bursche...der Elvis.


ColaDie bisher gesichteten Fotos zeigen nur Regen. Somit kann erstmal nur das Coka-Cola Zeichen praesentiert werden, bis ich demnaechst bei Sonennscheinmal wieder nach Atlanta komme.


Was Spanien verbietet wird hier jetzt gebaut...Etwa 4 Stunden von Tuscaloosa entfernt liegt Panama City - Kuestenstadt am Golf von Mexiko. Das warme Klima brachte uns auch an einem Oktoberwochenende zum Schwitzen. Die Sonne prallte recht ordentlich auf uns herab und bereitete dem ein oder anderen Unvorsichtigen einen weniger angenehme Nacht mit einem Sonnenbrand.

Bienenwabe oben rechts!Zu einem guenstigen Wochenendpreis gehoert auch ein geunstiges Hotel. Das Quality Inn bestach weniger durch Qualitaet und Service als eher durch sein "Continental Breakfast" und seine guenstige Verkehrslage. Kenner wissen das zu schaetzen.  

Offensichtlich ueberzeugt das Hotel durch seinen "Balkonblick"  - der wirklich einmalig war.

Laessig...Ein Teil der Gruppe liess sich auch bereitwillig fotographieren.

Blubb...blubb...blubbUnd der Sonnenuntergang hauchte auch dem grobklotzigsten Rabauken eine Brise von Romantik ein ... zumindest bis zum naechsten Morgen.

Top